Zauberspray

Das Rezept dafür habe ich vor einiger Zeit bei Mixgenuss.de entdeckt.

20g Waschsoda
240g Wasser
in den Mixtopf geben und bei Sichtkontakt 3 Minuten/100°/Stufe 1 aufkochen lassen.

60g Essigessenz dazu geben ( Achtung, schäumt kurz hoch )
60g Spülmittel ( bevorzugt Fairy Zitrone, geht aber auch anderes Spülmittel )
25g Eukalyptus Öl oder Orangenöl
( es reichen aber auch 10g oder man kann es auch ganz weg lassen )
1,5l Wasser dazu geben und alles 10 Sekunden/Stufe 4 vermengen.

Wie verwendet man das Spray ?
Einfach einsprühen und mit einem feuchten Lappen oder Schwamm nachreiben.
Bei gröberen Verschmutzungen kann man das Spray auch einwirken lassen.

Für was kann ich das Spray verwenden ?
Bad ( Waschbecken, Dusche, Fliesen )
WC
Teile aus Chrom
Fliesenfugen
Hochglanzfronten der Küche
Geschirrspüler ( Innen = Seitenwände einsprühen und 5 Min. einwirken lassen, dann Programm ohne Geschirr laufen lassen )
Mülltonnen ( innen )
Backbleche
Backöfen
Alufelgen ( Auto, Rad )
Kleidung ( direkt aufsprühen, kurz einwirken lassen und ab in die Waschmaschine )

Ich übernehme natürlich keine Haftung, falls etwas nicht klappt oder schief läuft.
Seit ihr euch unsicher, testet es erst an verdeckter Stelle.

UPDATE, 26.01.2017
Ich habe gerade von Nicole die Info erhalten, dass man keine Armaturen damit reinigen soll:
Begründung: viele Armaturen enthalten Kupfer (unter dem Chrom). Das Zauberspray enthält Essig. Die Reaktion mit dem Kupfer kann zu Grünspan führen welchen man nicht mehr weg bekommt.
Einfach den Essig ersetzen durch Zitronensäure. Dann ist das kein Problem.
Diese Info habe ich in der Hauswirtschaftschule von meiner Lehrerin bekommen und teile sie gerne ohne Gewähr

Hier ein Anwendungsbeispiel:

Hier geht es zum Video der Zubereitung:

Ein Gedanke zu „Zauberspray